Putzlappen für Shell

Media

Greenpeace-Aktivisten der Wuppertaler Gruppe sammeln Stoffreste auf dem Willy-Brandt-Platz in Wuppertal. Daraus soll der weltgrößte Putzlappen entstehen. Der aus tausenden Lappen zusammengenähte Putzlappen soll symbolisieren, wie absurd es ist, zu glauben, die Arktis im Falle eines Ölunfalls, säubern zu können.

Ort: Willy-Brandt-Platz in Wuppertal-Elberfeld
Wann: Samstag, 04.07.15, 12.00 - 15.00 Uhr

Weiterführende Links

Weltweiter Aktionstag gegen Shell in der Arktis